Neuigkeiten
13.09.2011, 20:00 Uhr | Nils Herzberger
Ortsbeiratssitzung
Bericht von der  Sitzung des Ortsbeirates 

Themen der Bürgerfragestunde und der Anträge waren unter anderem : 

- Platzierung des Schachfeldes 

- Die Verbesserung des Wasserqualität im Erlenbach

 - Die Planungswerkstatt 
Bürgerhaus -

Begonnen wurde wie immer mit der Bürgerfragestunde, zu der sich die Vorsitzenden des Schachclubs eingefunden hatten.
Thema war die Platzierung des Schachfeldes, der Club schlug die Wiese rechts der Apotheke vor für diesen Ort sprechen die gute Erreichbarkeit und die einfache Möglichkeit zur Lagerung der Schachfiguren.
Dagegen sprach, dass das Schachfeld eine neue Lärmquelle sei und sich die Anwohner evtl. belästigt gefühlt hätten.
Daraufhin wurde das "Grüne Dreieck" ( Schräg gegenüber der Apotheke ) vorgeschlagen.
Für diese Stelle spricht vor allem, dass man die etwas Brachliegende Wiese aufwertet. Auch der Schachclub sprach sich für diese Stelle aus.  
Leider konnte man in den Fraktionen in der Bürgerfragestunde keine Einigung erzielen und der Ortsvorsteher schlug eine Ortsbegehung als Kompromiss vor.

Deutlich hervorzuheben ist, dass sich alle Fraktionen deutlich für ein Schachfeld ausgesprochen haben.

Nach der Bürgerfragestunde folgten die Anträge.

im ersten Antrag der CDU Fraktion forderten wir den Magistrat in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Rhein-Main auf, die Wasserqualität in Regelmäßigen Abständen.
Außerdem befanden wir die Kommunikation im nicht vorhandenen EHEC Fall in Nieder-erlenbach als nicht gut und fordern daher eine schnellere und unmittelbare Informations- und Kommunikationspolitik.

Das sahen die anderen Fraktionen auch so und der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Ein weiteres Thema war die Planungswerkstatt 

Die Fraktion der Grünen waren in ihrem Antrag unzufrieden darüber das die Planungswerkstatt kein Gesamtkonzept für Nieder-Erlenbach erarbeitet , sondern sich nur auf die Gemeinschaftstraße konzentriert und dies nicht von Anfang an deutlich gemacht wurde. Die anderen Fraktionen voran die CDU sah dies anders, durch enge Absprache mit dem leidet des Straßenverkehrsamtes Herrn Bielefeld war von Anfang an klar, dass dieses Projekt zur Lösung des Verlehrsproblems in der Gemeinschaftstraße da ist, und man im Falle eine guten Lösung dieses Projekt auch anschließend auf weitere Straßen ausweiten könnte. Daraufhin zog die Fraktion der Grünen ihren Antrag zurück.


 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec. | 17571 Besucher