Nagel: Vertrauen der Fahrgäste in einen corona-sicheren ÖPNV zurückgewinnen

CDU-Fraktion fordert die Prüfung von UV-C-Luftfiltern in Bussen und Bahnen

Frankurt am Main, 30. Dezember 2021 - Frank Nagel, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, hält es für eine gute Idee, Busse und Bahnen mit UV-C-Luftfiltern auszurüsten.

Obwohl wissenschaftliche Studien dem ÖPNV kein erhöhtes Infektionsrisiko bescheinigen, hätten viele Menschen Angst, Busse und Bahnen zu nutzen. „Der ÖPNV ist das Rückgrat der städtischen Mobilität. Durch die Corona-Pandemie meiden die Menschen aber öffentliche Verkehrsmittel und verzichten damit entweder auf Aktivitäten, für die Wege zurückzulegen sind, oder steigen wieder auf das Auto um. Beides ist keine Lösung. Deswegen muss noch mehr dafür getan werden, um das Vertrauen der Menschen in einen corona-sicheren ÖPNV zurückzugewinnen“, so Nagel. Es könne niemand wollen, dass Menschen vereinsamen, sich aus dem sozialen Leben zurückziehen oder wichtige Erledigungen nicht machen, weil der ÖPNV gemieden werde. Zudem sei der ÖPNV ein wichtiger Baustein der Verkehrswende, der stabil bleiben müsse.

UV-C-Luftfilter, die in die vorhandenen Klimaanlagen eingebaut oder als eigenständige Geräte installiert werden können, würden mit einer Wirksamkeit von 99,9 % Bakterien und Viren ausschalten. In Hanau und Rüsselsheim seien bereits viele Busse damit nachgerüstet. „Es ist besser, Corona mit nützlicher Technik als mit selbstgewählten oder verordneten Einschränkungen entgegenzutreten. Und mit UV-C-Luftfiltern haben wir eine Alternative, um den Menschen Vertrauen und damit Mobilität und Bewegungsfreiheit zurückgeben zu können. Der Magistrat muss daher zügig die in anderen Städten bestehenden Erfahrungen auswerten und bei positiven Ergebnissen UV-C-Luftfilter auch in Bussen und Bahnen in Frankfurt einsetzen“, fordert Nagel, der auch darauf hinweist, dass die VGF an anderer Stelle schon die UV-Technik in Frankfurt anwendet. So sei ein Test zur Desinfizierung von Rolltreppen-Handläufen mit UV-Licht so erfolgreich verlaufen, dass neue Rolltreppen standardmäßig damit ausgerüstet werden sollen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben